Crash-Gefahr: Europas Banken fehlen 770 Milliarden Euro

Europas Banken sind weitaus schlechter aufgestellt, als die Verantwortlichen gerne behaupten.

In Deutschland, Frankreich un Italien gibt es ähnliche Crash-Kandidaten, wie eine Studie ermittelt hat. Finanzkreise rechnen mit mindestens einer großen Banken-Pleite in den kommenden Monaten.

Die Banken im Euroraum benötigen einer Studie zufolge hunderte Milliarden Euro zusätzliches Eigenkapital, um gegen Finanzkrisen gerüstet zu sein. Darunter befinden sich deutsche, italienische und französische Banken. Nicht auszuschließen ist, dass die Banken erneut die Hilfe ihrer Staaten benötigen.

Demnach müssen sich die Steuerzahler auf weitere Banken-Rettungen einstellen. Das Problem: Die Staaten sind selbst pleite – und können im Grunde überhaupt keine Banken mehr retten, schon gar nicht in dieser Größenordnung.

In Banken-Kreisen wird, wie die Deutschen Wirtschafts Nachrichten erfuhren, mit mindestens einer großen Banken-Pleite in Europa gerechnet – und zwar noch in diesem Jahr. Die Banken hätten zwar einige Risiken abwälzen können, doch Bilanz-Korrekturen, wie die EZB sie fordert, könnten nicht innerhalb dieser kurzen Zeit realisiert werden, heißt es in Frankfurt.

Nach einer Analyse von Sascha Steffen, Professor an der European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin, fehlen deutschen, italienischen und französischen Banken rund 770 Milliarden Euro Eigenkapital, um bei Finanzkrisen zu bestehen.

Lees meer

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: